Der Riesenschnauzer

Sie möchten einen Hund, der im Haus ruhig und ausgeglichen, draussen aber temperamentvoll und aktiv ist ?
Sie sind aktiv im Hundesport oder interessiert daran ?
Sie wünschen sich einen kinderlieben, wachsamen Freund für Ihre Familie ?

Dann haben Sie mit dem Riesenschnauzer die richtige Wahl getroffen !

Der Riesenschnauzer wurde ursprünglich im süddeutschen Raum als Wächter von Haus und Hof gehalten.
Bei seinen Einsatz- und Verwendungsmöglichkeiten blieb es nicht aus, dass er auch zum Bewachen von Fuhr-
werken eingesetzt wurde.
Bald gehörte es zum markanten Stadtbild Münchens, dass er die prächtigen Brauereigespanne begleitete und
bewachte.
Seit 1913 wird der Riesenschnauzer zuchtbuchmäßig geführt, im Jahr 1925 wurde er als Diensthund anerkannt.

 

Allgemeines Erscheinungsbild:

Gross, kräftig, eher gedrungen als schlank. Drahtiges hartes, dichtes Haar, kennzeichnend am Fang ein nicht zu
weicher Bart. Buschige Brauen, die die dunklen Augen leicht überschatten.
Farbschläge: pfeffersalz und schwarz.

Das kraftvolle Abbild des Schnauzers.

Wesen:

Typische Wesenszüge sind ein gutartiger, ausgeglichener Charakter und seine unbestechliche Treue zu seinem
Herrn.
Er besitzt hoch entwickelte Sinnesorgane, Klugheit, Ausbildungsfähigkeit, Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit und
Widerstandsfähigkeit.
Er ist belastbar und selbstsicher, daher bestens geeignet als Familien-, Sport- und Gebrauchshund.

Grösse - Gewicht:

Die Widerristhöhe ist bei Hündinnen und Rüden 60 - 70 cm.
Das Gewicht liegt bei 35 - 45 k
g