Der Affenpinscher

Wenn Sie sich einen kleinen, drolligen, unerschrockenen, anhänglichen, verschmusten, pflegeleichten, treuen, wachsamen Familienhund wünschen, haben Sie ihn hier, im Affenpinscher, sicherlich gefunden.

Einstmals wurde der Affenpinscher im süddeutschen Raum als Haushund gehalten.
Seine Ahnen wurden bereits vom Albrecht Dürer (1471 - 1528) auf Holzschnitten dargestellt, die ersten Eintragungen in Zuchtbücher reichen ins Jahr 1879 zurück.
Somit zählt der Affenpinscher zu einer der ältesten deutschen Hunderassen.
Noch um die letzte Jahrhundertwende (1900) als ein sehr beliebter Zwerghund bekannt, wurde er immer mehr zur Rarität.

 

Allgemeines Erscheinungsbild:

Rauhhaarig, klein und kompakt, mit affenartigem Gesichtsausdruck.
Das Körperhaar soll hart und dicht sein.
Kugeliger Kopf mit buschigem Haarkranz, stattlichem Bart, Schopf- und Backenbehaarung, radial abstehend.
Gelöster, flüssiger Trippelgang mit mässigem Schub.
Farbe: reinschwarz mit schwarzer Unterwolle.

Wesen:

Unerschrocken, wachsam, hartnäckig und anhänglich, manchmal von aufbrausender Leidenschaft.
Rundum ein angenehmer Familienhund.

Grösse - Gewicht:

Die Widerristhöhe ist bei Hündinnen und Rüden 25 - 30 cm.
Das Gewicht liegt bei 4 - 6 kg.